DTPA-News: Deutsch-tschechische Kleinprojekte

eMail-Pressedienst der deutsch-tschechischen Presseagentur

(MT) PLAUEN: Der Lokale Lenkungsausschuss für
grenzübergreifende Kleinprojekte hat jetzt grünes Licht für
neun deutsch-tschechische Kleinprojekte gegeben, die mit
insgesamt über 98.000 Euro aus dem gemeinsamen
Kleinprojektefonds der EUREGIO EGRENSIS gefördert werden.
Der Fonds wird gespeist aus Mitteln der Europäischen Union.
Die Orte Johanngeorgenstadt, Horní Blatná und Nejdek, die
bereits durch gemeinsame Aktivitäten verbunden sind, werden
zum Winterfest der Begegnung einladen. Und die
Schwibbogenstadt ist an einem weiteren Projekt beteiligt.
Die Standortentwicklungsgesellschaft Johanngeorgenstadt
plant in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Pot  ky eine
deutsch-tschechische Imagebroschüre sowie einen Imagefilm
für die die Tourist-Informationen in Johanngeorgenstadt und
Pot  ky. Die Broschüre soll Tagesziele der Region
enthalten, Tipps zum Wandern und Radfahren, zu natürlichen
und regionalen Schönheiten. Auslegen will man das Werk in
Touristinformationen, Hotels, Pensionen und anderen
touristischen Infopunkten.
Wer Ideen für solche oder andere grenzüberschreitende
Vorhaben hat, möge sich in der Geschäftsstelle der EUREGIO
EGRENSIS in Plauen melden. Fördermittel sind für sächsische
Projekte noch in Höhe von insgesamt über 880 Tausend Euro
verfügbar! Der nächste Ausschuss, der über beantragte
Projekte tagt, findet Mitte Dezember statt. Die Anträge
hierfür müssen bis 19. Oktober 2017 vorliegen.
Kontakt für die EUREGIO EGRENSIS: Petra Klein, Tel. 03741
180 8758
—————————————————-
Ein Bild zur Nachricht kann unter http://www.dtpa.de
eingesehen werden.

(30.09.2017)

Advertisements

DEEZ – aktuell: Die neue DEEZ (Magazin) ist da!

Hallo, das neue DEEZ-Magazin, Ausgabe 09.2017 ist da.  Derzeit hier leider nur in deutscher Sprache verfügbar, jedoch mit einer Menge neuer Informationen zu den mutmasslichen Geldpools, der Bundestagswahl, und aktuellen Bildern aus der Marktgemeinde Eslarn.

HIER KOSTENLOS ONLINE LESEN ODER DOWNLOADEN!

 

DEEZ – aktuell: Die DEEZ-Ausgabe 07.2017.DE ist da!

DEEZ 07.2017 - Mit einem Mouseklick direkt abrufen!

DEEZ 07.2017 – Mit einem Mouseklick direkt abrufen!

Wir freuen uns, Ihnen die neue DEEZ-Augabe präsentieren zu dürfen. Lesen Sie diesmal Interessantes zum geplanten AWO-Tagespflegezentrum, zur Aufklärung der Mißbrauchsfälle bei den Regensburger Domspatzen, sowie zu einer möglichen „Zweitverwendung“ des mit Ende Juni freigestellten Kurienkardinals und früheren Regensburger Bischofs Gerhard Kardinal Müller. Möglicherweise ist hier eine Änderung des Projekts „R.U.D.I.“ (Remission.Under.Direct.Influence) – DEEZ-Ausgabe vom Juli 2016 – angedacht.

Mit einem Mouseklick auf das obenstehende Coverbild können Sie diese Ausgabe kostenlos Online lesen oder zuvor downloaden.

Wir wünschen viel Erfolg beim Gewinnen neuer Einsichten und Erkenntnisse!

Auch sehr interessant: Mittelbayerische Zeitung (Regensburg) vom gestrigen frühen Abend „Domspatzen: Seehofer lobt Voderholzer„.

Europe – Politics: CZ-President Zeman influenced by China and Russia?

You can increase the size of the image.

You can increase the size of the image.

Not only in the USA, but also in Germany, some people, here the people of the homeland association „Sudetendeutsche Landsmannschaft“ (www.sudeten.de) suspect, presidents – here President Zeman from the Czech Republic – are influenced by China and Russia.

In the latest issue of the „Sudetendeutsche Zeitung“ (image), you hope that this influence will not decide about the upcoming elections.

It is still not decided in court whether the amendment to the statutes of the SL – here with the cancellation of the real recovery of former land ownership in the Czech Republic – was finalized. Judgment is expected on 29 June 2016.

DTPA – News: Deutsch-tschechisches Waldprojekt in Dar.

Waldumbau im zentralen Erzgebirge

(DTPA/MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In den nächsten dreieinhalb
Jahren wird in Annaberg-Buchholz und im tschechischen Bozi
Dar (Gottesgab) ein deutsch-tschechisches Waldprojekt in
die Tat umgesetzt. Am 16. Mai gaben die Bürgermeister
Thomas Proksch und Jan Hornik sowie die beiden
Revierförster Frank Schlupeck und Karel Picura dafür im
Rathaus von Bozi Dar den offiziellen Auftakt. Weiterlesen

DEEZ – aktuell: Die explizite „Heimat-Ausgabe“ von DEEZ, Ausgabe 05.2017 ist da!

DEEZ-Ausgabe 05.2017 - Mit einem Mouseklick lesen.

DEEZ-Ausgabe 05.2017 – Mit einem Mouseklick lesen.

Yes, wir haben es geschafft! Die aktuelle Ausgabe 05.2017.DE von DEEZ ist gerade eben Online gegangen. Wir hoffen, dass der Seitenspiegel diesmal passt.

Was ist drin?

Diesmal jede Menge „Heimat“, jede Menge „Oberpfalz“ z. B. als mögliche künftige „Bundespflegeregion“, die Serie „Oberpfälzer Köpfe“ mit dem AWO-Kreisvorsitzenden MdL a. D. (SPD) Fritz Möstl, und … Lassen Sie sich überraschen! Mit einem Klick auf das obenstehende Cover können Sie auch diese Ausgabe wieder kostenlos lesen oder downloaden! Wir wünsche besten Lesegenuß! 😉 Glauben Sie es uns, Sie werden es nicht bereuen, wieder etwas mehr zu wissen!

DTPA – News: Was Hänschen nicht lernt, …

Was Hänschen nicht lernt, …

(DTPA/MT) PLAUEN: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans
nimmermehr! So prophezeit es das altbekannte deutsche
Sprichwort… Im Tschechischen bringt man diese Metapher
sogar noch etwas deutlicher auf den Punkt: „Co se v mládí
nenau íš, ve stá í už nedohoníš!“, was wortwörtlich
übersetzt so viel heißt wie: „Was du in deiner Jugend nicht
lernst, holst Du im Alter nicht mehr auf!“
Im Rahmen ihrer Sprachoffensive führt die EUREGIO EGRENSIS
Arbeitsgemeinschaft Sachsen/Thüringen daher seit 2005
jährlich deutsch-tschechische Sprachanimationen in
wechselnden Schulen und Kindertagesstätten der Euroregion
durch. In diesem Frühjahr bringt die ausgebildete Weiterlesen

Regensburg – Politik: Informationen ausschliesslich an bestimmte Medienvertreter_innen?

Auch unsere Redaktion hatte sich die vergangenen zwei Wochen bemüht, zum sog. „Regensburger Immobilienskandal“ nähere Informationen von regionalen Politiker_innen zu erhalten. Es scheint aber, als dass diese nur bestimmten Medienvertreter_innen Auskunft geben, und nur auf diejenigen Fragen antworten, für welche denen die Antwort bereits vorgegeben ist. Wir jedenfalls haben an unsere Anfragen bisher keinerlei Antworten erhalten. Dabei wäre doch wirklich interessant, ob mit dieser ganzen „Spenden-Affäre“ nicht etwas übersehen werden könnte, was weitaus wichtig ist. Es geht schliesslich nicht nur um die seit Jahrzehnten ausschliesslich „einheimischen“ Firmen zugebilligte Möglichkeit, sich in und um Regensburg ein beträchtliches Immobilien-Portfolio zusammen zu kaufen, es geht auch darum, ob Weiterlesen

Eslarn – kommunal: Am 10.01.17 fand eine Gemeinderatssitzung von der (fast) niemand wußte.

Ist es nicht fragwürdig, wenn in der letzten Sitzung im Dezember 2017 der Termin für die erste Sitzung im neuen Jahr für „frühestens am 20.01.2017“ benannt wurde ,dann aber plötzlich – wie wir erst heut erfuhren, am 10.01.2017 eine „sehr kurze, nur eine Viertelstunde dauernde Sitzung“ stattgefunden hatte?

Fast schon wie vor einigen Jahren als es um Dinge ging, welche über die LAG Brückenland Bayern-Böhmen letztlich irgendwie auch das Verhältnis zu Tschechien betraf, und Gemeinderatssitzungen außerhalb des Ortes ohne Mitfahr- und damit Teilnahmemöglichkeit der Bevölkerung abgehalten wurden. Dabei ging es – was unserer Redaktion nich unerheblich aufstieß – unter anderem auch darum tschechische Kommunen nahezu von einer künftigen interkommunalen Zusammenarbeit mit EU-Fördermitteln (Versteht sich!) auszuschliessen. Also genau um Weiterlesen

Europa- aktuell: „Euroblick“ (BRF) berichtete über russische Trolle in den Medien.

Gem. einem heutigen Bericht im Sendeformat „Euroblick“ des Bayerischen Fernsehens, sollen
über 100 russische Trolle – tätig für die Auslandspropaganda Russlands – damit befaßt sein,
auch in der Tschechischen Republik Unruhe ins Land zu bringen. So soll seit einiger Zeit
verbreitet werden, dass es sich beim tschechischen Kultusminister Daniel Herman (ein laiisierter kath. Priester, der von 1996 bis 2005 Sprecher der Tschechischen Bischofskonferenz war | InfoLink) um eine Art „Geheimagenten“ der Sudetendeutschen Landsmannschaft handelt. Nachdem der tschechische Kultusminister in diesem Jahr erstmals als offizieller Vertreter der Tschechischen Republik den seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland jährlich stattfindenden „Sudetendeutschen Tag“ (diesjährig in Nürnberg) besuchte, vermutet man dahinter eine Vorbereitung der Rückgabe einstmals deutschen Grundbesitzes in Tschechien an die (Nachkommen der) Heimatvertriebenen.

Unsere Redaktion benötigte keine russischen Trolle, um in den letzten Jahren – nicht aus Tschechien kommend – feststellen zu müssen, dass hier durchaus in bestimmten Kreisen Bestrebungen laufen, eine „Wiedergewinnung der Heimat“ realisierbar zu gestalten. Weiterlesen