DEEZ – aktuell: Die explizite „Heimat-Ausgabe“ von DEEZ, Ausgabe 05.2017 ist da!

DEEZ-Ausgabe 05.2017 - Mit einem Mouseklick lesen.

DEEZ-Ausgabe 05.2017 – Mit einem Mouseklick lesen.

Yes, wir haben es geschafft! Die aktuelle Ausgabe 05.2017.DE von DEEZ ist gerade eben Online gegangen. Wir hoffen, dass der Seitenspiegel diesmal passt.

Was ist drin?

Diesmal jede Menge „Heimat“, jede Menge „Oberpfalz“ z. B. als mögliche künftige „Bundespflegeregion“, die Serie „Oberpfälzer Köpfe“ mit dem AWO-Kreisvorsitzenden MdL a. D. (SPD) Fritz Möstl, und … Lassen Sie sich überraschen! Mit einem Klick auf das obenstehende Cover können Sie auch diese Ausgabe wieder kostenlos lesen oder downloaden! Wir wünsche besten Lesegenuß! 😉 Glauben Sie es uns, Sie werden es nicht bereuen, wieder etwas mehr zu wissen!

Eslarn – Tourismus: Schon wieder eine touristische Destination abgemeldet!

Werbeschild an der Heubachgasse - Mit einem Mouseklick vergrößerbar!

Werbeschild an der Heubachgasse – Mit einem Mouseklick vergrößerbar!

Kaum zu glauben, doch vor einigen Tagen erreichte uns eine Meldung die man kaum glauben mag. Schon wieder hat sich in der Marktgemeinde Eslarn ein Gasthof mit angeschlossener Pension aus dem touristischen Bereich verabschiedet. Noch steht das, erst vor zwei Jahren neu aufgestellte Werbeschild bei der Einfahrt zur Heubachgasse, doch mit Ablauf des Dezember 2016 soll „Gasthof-Pension Schellenbach“ nicht mehr zum gastronomischen Portfolio der Marktgemeinde Eslarn gehören. Super! [***Ironie aus***] Dabei versucht die Marktgemeinde Eslarn seit 2011 Eslarns Tourismus wieder auf die Beine zu bringen. Doch genau seit diesem ersten Treffen Ende April 2011 – mit zwei Städtebauarchitekten im damals noch geöffneten „Landgasthof „Zur Krone von Bayern“ (Karl)“ hatte einige Monate später nicht nur dieser zugemacht, sondern weitere Gasthäuser folgten.

Oberpfalz – Zukunft: Gottes Wille oder Menschen Machwerk? Wie die Nordoberpfalz wieder „katholisch“ werden wird.

Wir hatten es Ihnen ja bereits einmal erklärt, dass unsere Redaktion um das Jahr 2003 – sprichwörtlich „wie die Jungfrau zum Kinde“ – zu einem geistlichen Berater, einen älteren katholischen Geistlichen gekommen war. Da erfuhren wir Dinge, welche dieser Mnn Gottes vielleicht selbst gar nicht weiter reflektierte, und so war es uns gegeben bestimmte Dinge näher zu betrachten und hinterfragen zu können. In der nächsten Ausgabe von DEEZ deshalb explizit Informationen dazu, wie die Nordoberpfalz wieder „betend“ im Sinne eines traditionellen „katholisch machen“ umgeformt werden könnte. Weiterlesen

Oberpfalz – Politik: (Geheimes) Krisentreffen der SPD in der Oberpfalz? Ex-OB Ude und Arbeitsministerin Nahles in Weiden/ Opf.

Natürlich gibt man es kaum als „Krisentreffen“ aus, wenn altgediente wie aktive Politiker_innen ungewohnt zeitlich nahe zu einem Skandal wie dem „Regensburger Spendeninferno“ nahezu zeitgleich in der größten nordoberpfälzer Stadt Weiden/ Opf. „aufschlagen“.
Etwas verdächtig ist es aber schon, dass noch mitten im Oberpfälzer Winter der ehem. Münchner SPD-OB Dr. Christian Ude, wie auch dessen als Bundesarbeitsministerin tätige Parteigenossin Andrea Nahles, einmal zur Buchvorstellung bei den oberpfälzer „Landfrauen“, zum anderen bei der „Europberufsschule“ vorstellig werden. Möglich, dass man bestimmte Dinge weder am Telefon noch im Rahmen einer der mittlerweile beliebten Videokonferenzen erledigen kann. „Freund hört mit“, ist immer öfter der gutgemeinte Rat lieber „unter vier Augen“ zu sprechen. Schliesslich kann man nicht ausschliessen, dass auch Weiden/ Opf. oder einer anderen oberpfälzer Stadt ähnliche Dinge wie in Regensburg drohen. Da wird an so mancher Stelle kräftig investiert, doch es scheinen nahezu Weiterlesen

Eslarn – Veranstaltungshinweise: Die aktuellen Veranstaltungshinweise für die kommende (Faschings)Zeit.

zbeveranst_20170130_1 zbeveranst_20170130_5 zbeveranst_20170130_4 zbeveranst_20170130_3 zbeveranst_20170130_2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, wir haben wieder jede Menge Plakate für Veranstaltungen zur kommenden Faschingszeit gesehen. Alle übrigens bei der (ehem.) Bäckerei Kaiser in der Moosbacher Strasse. Sollten also Einheimische ein nebenstehendes Plakat nicht lesen können, gibt es dort die Möglichkeit die Originale einzusehen.

Eslarn – ISEK/ Städtebau: Da kommt noch was auf Eslarn zu.

Aktuelles Bild von der "immerwährenden Engstelle" der Einfahrt von der Bahnhofstrasse zum OT "Bühl"

Aktuelles Bild von der „immerwährenden Engstelle“ der Einfahrt von der Bahnhofstrasse zum OT „Bühl“

Mal wieder ein Bild zu Eslarns Städte-baubemühungen, welche noch nicht so wie seit einigen Jahren geplant, angelaufen sind. Bisher war nur vom Ausbau der Brennerstrasse die Rede. Noch viel wichtiger, da den Interessen der älter werdenden Bevöl-kerung ohne  Pkw dienend, dürfte der Ausbau der Zufahrt zum Ortsteil Bühl sein. Hier zwischen dem Gasthof, neuerdings „Bierstüberl Kleber“ (auf dem Bild rechtsseitig) und  dem (ehemaligen, aber noch in Teilbetrieb befindlichen) Landgasthof „Zur Krone von Bayern“ (Hausname „Kuch“) ist beidseitig nahezu kein Gehsteig vorhanden. Für das aktuelle Bild kam uns der Schnee zuhilfe, um die hier drastisch gefährliche Situation für Fußgänger_innen, von älteren Personen Weiterlesen

Eslarn – Wirtschaft: Irgendwie sieht es düster aus?! Update!

Update (01.01.17, 16:05): Wie unserem NewsRoom 😉 topfrisch mitgeteilt wurde, soll demnächst die Geschäftsführung des Eslarner Raiffeisen-Baumarktes (Kirchenstrasse) wechseln. Ein Bäckermeister soll in Kürze die Geschäftsführung dieses, gem. neuester Werbeemission (BildLink) schon mal als Nahversorgungsmarkt vorqualifizierten Baumarktes übernehmen. Man scheint auf diese Weise schon wieder mal? förderungspolitische Vorfestsetzungen treffen zu wollen.

——————————————————-

Sorry, für die etwas verschwommenen Bilder, aber unseren Beauftragten vor Ort scheint es bei diesen Aussichten leicht die Linse getrübt zu haben. 😉
Sachstandsmitteilung Eslarn „zwischen den Jahren“:
zbearc20161231

 

1. Die, seit August 2014 für den Marktplatz angekündigte Filiale der Landmetzgerei Witt aus Windischeschenbach läßt noch immer auf sich warten. Weiterlesen

Eslarn – Events: Nur noch wenige Tage, dann steigt im „alten Wienerhof“ das Silvester-Buffet.

Mit einem Mouseklick vergrößerbar!

Mit einem Mouseklick vergrößerbar!

Es „schreit“ einfach danach, noch einmal erwähnt zu werden! Kommenden Samstag, den 31.12.2016 findet nach Jahren des Stillstandes in der Eslarner Gastronomie erstmals wieder eine Silvesterveranstaltung statt. Präsentiert wird Ihnen das „Silvester-Buffet“ im alten Wienerhof in der Ludwig-Müller-Strasse (Hsnr. 3) vom Betreiber der „Pizza Anno“ in der Eslarner Kapellenstrasse.

Eslarn – Kultur: Am 18.12.16, ab 18.00 Uhr Adventskonzert in der Kath. Pfarrkirche.

Veranstaltungsplakat (beim ehem. Gästehaus). Mit einem Mouseklick vergrößerbar.

Veranstaltungsplakat (beim ehem. Gästehaus). Mit einem Mouseklick vergrößerbar.

Leute, es gibt wieder mal Kultur! 😉 Am heutigen 18.12.2016 findet in der Kath. Pfarrkirche in der Marktgemeinde Eslarn ein Adventskonzert zugunsten der Kinderkrebshilfe Nordoberpfalz statt. Erstmals wird hier unter Gesamtleitung des Eslarner Kirchenchorleiters und Musikschulinhabers, Dipl.-Musiker Rolf Karl das „Goldberg Bläserquartett“ auftreten, und Eslarns Jugendbeauftragte und Marktgemeinderatsmitglied Laura Roth wird mit der Steirischen Harmonika zum Gelingen des Events beitragen.

Grenzland – Wirtschaft: Seit der „LeerstandsOffensive“ gehts bergab?

Die Zahl der bislang wenigstens zu den üblichen Geschäftszeiten öffnenden Ladengeschäft in der Grenzregion zu Tschechien sinkt weiter. Dies, obwohl schon vor Jahren überall in den grenznahnen Orten eine „LeerstandsOffensive“ ausgerufen wurde, welche die Ladengeschäfte erhalten, zumindest aber einer Re-Aktivierung zuführen sollte. Aktuelle Beispiele nicht nur die zum 24.12.2016 schliessende, aber durch eine auswärtige Bäckerei zumindest als Verkaufsstelle übernommene Bäckerei Kaiser in Eslarn. Auch in der Marktgemeinde Waidhaus soll die einzige Metzgereiverkaufstelle nahe der Kath. Pfarrkirche nur noch an ausgewählten Tagen Weiterlesen