Transgender-Frauen aus US-Streitkräften verklagen Trump

Brights - Die Natur des Zweifels

Schon Ende Juli gab es Proteste gegen den Beschluss der Trump-Administration, Transgender vom Militärdienst auszuschließen. – APA/AFP/PAUL J. RICHARDS

Entlassung? Pensionszahlungen? Das Verbot des Militäreinsatzes für Transgender könnte bis zu über 10.000 Personen betreffen. Fünf Transgender-Frauen klagen.

Die Presse.com

Fünf Transgender-Frauen aus den US-Streitkräften verklagen Präsident Donald Trump und das Pentagon – nachdem Trump verkündet hat, dass kein Transgender mehr in der Armee dienen soll. Mit der am Mittwoch vor einem Bundesgericht eingereichten Klage wollen die Frauen erreichen, dass das von Trump reaktivierte Transgender-Verbot für verfassungsfeindlich erklärt wird.

Ursprünglich sollten die Streitkräfte seit Juli offiziell für Transgender geöffnet sein. Nach einer Anordnung des ehemaligen Präsidenten Barack Obama sollte das Transgender-Verbot für die Armee damit also eigentlich aufgehoben werden. Dieser Termin wurde dann vom Pentagon kurzfristig um ein halbes Jahr verschoben, um Zeit für weitere Prüfungen zu haben.

weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements