Geben und Nehmen #4

Pilgerin Belana Hermine

Erster Selbstversuch

Da bedingungsloses Geben immer als eine so hohe Tugend dargestellt wird, wollte ich es doch einmal selbst an mir ausprobieren. Würde ich dazu in der Lage sein?

Eine Gelegenheit bot sich, als ich in der spirituellen Ausbildung war und jede/r nach bestimmten Federn suchte. Eine Teilnehmerin konnte nicht finden, was sie suchte. Da ich solche Federn hatte, steckte ich kurzerhand ein paar in einen Umschlag und schicke sie anonym los. In unserem Gruppenchat erzählte die Teilnehmerin von ihrem Erlebnis und wie sehr sie sich gefreut hatte. Ja, man konnte diese Freude wirklich auch über den Chat hinweg spüren. Das war toll.

Ihre Frage, wer es wohl gewesen sein könnte, ließ ich unbeantwortet.

Dann kam das nächste Treffen. Würde ich es aushalten, nicht nach den Federn zu fragen oder anderweitig Aufmerksamkeit deswegen zu erregen? Ja, es gelang mir. Allerdings fragte ich mich doch ein bisschen, ob nicht anhand der…

Ursprünglichen Post anzeigen 170 weitere Wörter

Advertisements