NRW: Diese Jobs üben Polizisten nebenberuflich aus

Brights - Die Natur des Zweifels

Tausende Polizisten bessern in Nordrhein-Westfalen ihre Kasse durch eine Tätigkeit neben ihrer eigentlichen Arbeit auf. Bei einer Umfrage kamen einige überraschende Feierabend-Jobs ans Licht.

DIE WELT

Nach dem Feierabend ist noch längst nicht Schluss: Eine Umfrage der „Rheinischen Post“ hat ergeben, dass in Nordrhein-Westfalen mindestens 5317 Polizeibeamte einem Zweitjob nachgehen.

Die Beweggründe sind offenbar unterschiedlich. Während einige aus Leidenschaft einen zweiten Beruf ausüben, scheinen andere finanziell auf eine Nebentätigkeit angewiesen zu sein.

Dem Bericht zufolge arbeiten Polizisten nebenher als Kellner, Hausmeister, Schönheitsberater und Lehrer. Aber auch Fußball- und Fitnesstrainer, Stromableser, Musiker und Fachhochschuldozent sind Berufe, die Polizisten demnach ausüben.

Einige sind auch in der Polizeiausbildung tätig oder arbeiten als Rettungsassistent, Schiedsrichter, und Imker. Wieder andere würden Selbstverteidigungskurse anbieten.

weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements