In Deutschland darf man immer noch Homosexuelle „heilen“

Scheinen noch Relikte aus dem deutschen Vorgängerstaat vorhanden zu sein.

Brights - Die Natur des Zweifels

Psychologische Behandlung mit Elektroschocks vor hundert Jahren. So ähnlich versuchen auch heute noch einige Ärzte, Homosexuelle zu behandeln | Foto: otisarchives4 | Flickr | CC BY-SA 2.0 Bild: VICE.com

„Tut mir leid, die Diagnose ist klar: Ihr Sohn ist schwul, Frau Müller. Aber keine Angst, das können wir heilen.“ So könnte ein Arztbesuch in Deutschland im Jahr 2017 aussehen. Denn es ist für Ärzte in der Bundesrepublik noch immer  legal, Menschen eine „Heilung“ ihrer Homosexualität zu versprechen. Dabei gilt die Veranlagung weltweit seit 25 Jahren nicht mehr als Krankheit, die Weltgesundheitsorganisation hat sie 1992 aus ihrem Diagnosekatalog gestrichen.

Von Simona Boscardin, Ani Kutlu | VICE.com

Kein Witz! Obwohl die Bundesregierung Konversionstherapien ablehnt, will sie diese weiterhin nicht verbieten. Das geht aus der Antwort auf eine Kleinen Anfrage der Grünen hervor. Es ist nicht das erste Mal, dass die Regierung sich weigert, solche Angebote zu verurteilen. Bereits 2013 hatte die Grünen Strafen für die…

Ursprünglichen Post anzeigen 28 weitere Wörter

Advertisements