Pizza für Sven Rotbaum

MitmachBlog

Auf der einen Seite ärgerte sich Sven, daß er nun Babysitter für die Tochter irgendeines Bekannten von Mark spielen durfte. Warscheinlich irgend ein einflußreicher Ehemaliger aus seiner Studentenverbindung, der seiner verwöhnten Tochter mit dem goldenen Löffel im Mund zu einem gut dotierten Job verhelfen wollte. Auf der anderen Seite hätte sie wirklich häßlicher sein können. Bis jetzt hatte sie noch nicht viel von sich gegeben, war nicht aufdringlich oder so besserwisserisch wie die letzte Praktikantin, die er 14 Tage lang an der Backe hatte. Das war ein Albtraum.

Er setzte sich wieder an den PC und wollte sich gerade wieder an seine Recherche machen, als sich Inger einen Stuhl heranzog und neben ihn setzte.

„Woran arbeiten Sie denn gerade?“ fragte Inger und warf einen neugierigen Blick auf den Bildschirm. Sven riß sich zusammen und begnügte sich sein Missfallen mit einer hochgezogenen Augenbraue zum Ausdruck zu bringen während er schnell das…

Ursprünglichen Post anzeigen 382 weitere Wörter

Advertisements