Ja, mit der würde ich wohl schlafen

Montagmorgen, ICE 543, Wagen 21, Platz 106. Ein Standard-Montagmorgen in meinem Leben. Und es gibt Schlimmeres. Immerhin habe ich nun vier Stunden Cait für Dinge. Für eben solche Dinge, die zuvorderst dazu dienen, Zeit totzuschlagen. Dinge, die man sonst nicht tun würde. Zumindest nicht in diesem Moment, wäre der Ort ein anderer. Gelesen habe ich bereits, Schlafen werde ich vermutlich noch und Schreiben tue ich in diesem Moment, da mich ein eben gelesener Zeitungsartikel durchaus interessiert hat. Wenn nur das Bloggen im Zug nicht so qualvoll lange dauern würde, was der miesen Netzabdeckung in Deutschland geschuldet ist. Die Bahn kann gar nichts dafür, dass ihr W-Lan nahezu unbrauchbar ist. Sie kann auch nur auf die (nicht) vorhandene Infrastruktur zurückgreifen.

Bochum. Hoffentlich setzt sich niemand neben mich. Brauche das Nachbartischchen, um dort meinen Kaffee abzustellen. Als mir der Kaffee feilgeboten wurde, fragte mich der Bahnbedienstete:

„‚Twix‘ dazu?“

Ich bejahte, da ich…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.427 weitere Wörter

Advertisements