Das Ausmisten…

Freidenkerins Weblog

… meines Blogs geht zügig weiter. Inzwischen habe ich wieder ausreichend Speicherplatz für schätzungsweise einige tausend Fotos zur Verfügung…  😉

… Grade eben bin ich auf eine – wie ich finde – liebenswerte kleine Geschichte gestoßen, die mir vor beinahe sieben Jahren in den Sinn gekommen ist:…

Die Buchstaben-Abstauber

… Zwischen den Deckeln vieler kostbarer, guter und lesenswerter Bücher lebt unbehelligt und unentdeckt ein kleines, merkwürdiges Völkchen: die N’gniggig’naggs. Sie sind dermaßen winzig, dass sie zwischen zwei Buchseiten stabhochspringen könnten, man bräuchte schon ein äußerst starkes Mikroskop, um sie ausfindig zu machen. Die N’gniggig’naggs sind von gar drolliger Gestalt, sehr hager, kurzbeinig, mit gekrümmten Rücken und fässchenförmigen Bäuchlein. Auf dem Kopfe mit raubvogelähnlichem Profil tragen sie keine Haarpracht, sondern ein Federkrönchen, wie ein Wiedehopf, aus dem rundlichen Steiß entspringt ein imposant geschwungener Federschweif, dem eines Pfauen gleichend. Ihre Augen sind über die Maßen groß und tiefdunkel, sanft schimmernd, von betörender…

Ursprünglichen Post anzeigen 277 weitere Wörter

Advertisements