Regentropfen..

UNSER WORThaus

.

Regentropfen…

Der Regen rinnt – er trübt die Scheiben
er trommelt monoton auf’s Dach
er läßt die dürren Äste treiben
er legt die trock’nen Gräser flach.

Der Himmel spiegelt sich in Pfützen
die sich über’s Land hinzieh’n
das Wasser wird uns allen nützen
es macht die Öde wieder grün.

Wie haben wir auf ihn gewartet
gebetet manche lange Nacht
gelächelt – daß du drauf beharrtest
du glaubst das Beten Regen macht.

Nun ist die Dürrezeit vorbei
und keiner mehr der auf dich schaut
wenn du – ohn ‘ Angst und wirklich frei
deinem Gott Danke sagst – ganz laut.

©ee

.

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements