Kompetenz zur digitale Offensive wird zum Schlüsselfaktor bei Hotelbetreibern: Innovationsfähigkeit bei Digitalisierung entscheidet über Investitionen – Super Skills des digitalen Hotelier 4.0

HOTTELLING 2.0 – DIGITAL NEWS FOR HOTELIERS

Hamburg, 18. Mai 2017 – Die Erwartungen sind hoch: Immobilieninvestoren erwarten von Hoteliers ein hohes Maß an digitaler Innovation und Flexibilität, sämtliche Geschäftsprozesse einer fundierten Prüfung zu unterziehen und mit Hilfe smarter Tools zu vereinfachen. Was als Grundformel für Topentscheider und immer mehr Ebenen an Führungskräften gilt, ist auf alle Segmente anzuwenden: Nicht nur Marketing und Sales, sondern auch Betriebssteuerung, Recruiting, Einkauf und alle Formen der Kommunikation (intern, Gäste sowie Partner und Investoren).

Marco Nussbaum, CEO der Prizeotel Management Group: Marken weniger wichtig - entscheidend sind Preis und Bewertung

Der Prototyp des digitalen Hotelier 4.0 mag von oberflächlicher Betrachtung der Unmöglichkeit einer eierlegenden Wollmilchsau gleichen. Bei näherer Betrachtung jedoch ergibt sich ein detaillierteres Bild der „Super Skills“:

Innovations-Radar: Der Tophotelier von morgen erkennt und analysiert die Megatrends der Technologie. Ein bedient sich eines internationalen Informationsnetzwerkes und für gezielte Marktstudien spezieller Innovation Scouts, die frühzeitig herausragende Start-ups und deren Tools in einer Art erster Machbarkeit-Studie zusammen fassen.

Kommunikations-Avenger: Wer es schafft, komplexe Vorgänge in weit…

Ursprünglichen Post anzeigen 283 weitere Wörter

Advertisements