Das Weiblich in der modernen Poesie

wortsonate

Oft wurde auch die Geschlechterfrage diskutiert, viele männliche Autoren sahen das Schreiben als Brotberuf, während die Frauen mehr häuslich orientiert waren.Erst im Laufe der Jahre entwickelte sich das Genre Frauenliteratur, woraus sich 2006 die „Women`s Literature Vereinigung“.

In diesem Beitrag möchte ich mich auf drei Dichterinnen konzentrieren: Yosano Akiko, Sagawa Chika, Ito Hiromi. In ihren Gedichten verarbeiteten sie Themen wie Weiblichkeit und brachen mit ihrer konventionellen Rolle.

Yosano Akiko (1878-1942) repräsentierte die `neue Frau` um die Jahrhundertwende in Japan. Ihre erste Sammlung der Tanka poetry Tangled Hair 1901 verursachte eine Aufregung unter ihren Zeitgenossen wegen seiner Neuheit in Themen und Stil, charakterisiert von einem direkten Ausdruck von Leidenschaft in einer hemmungslosen, sinnlichen Sprache.

 

Manchmal bestrafen sich Männer für ihre Sünden

Die glatte Haut

Das lange schwarze Haar

Das alles

Bin ich !

Sagawa Chika (1911-1936) , weniger bekannt bei Literaturhistoriker, beschwor eine einzigartige Welt durch die Augen einer körperlich…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.252 weitere Wörter

Advertisements