Der April streckt seine Waffen …

UNSER WORThaus

koster-1937740_640

.

Der April streckt seine Waffen …

Der April streckt seine Waffen
mit ihm weicht der Höllenfürst
die Hexen ihre Röcke raffen
fliegen ihm nach auf ihrer Bürst’

Die Menschen haben sich zum Glücke
Scheiterhaufen angezünd’t
der Winter springt in tausend Stücke
der Frühling seinen Einzug find’t

Die lange Nacht kling’n frohe Lieder
vom Dunkel bis zum Morgenrot
die Hexen kommen später wieder
für diesen Sommer sind sie tot

Bist du dann in hohem Bogen
Schlag Mitternacht mußte es sein
übers Feuer weggeflogen
konnt’st dich vom Beelzebub befrei’n

Nun laß die hellen Tage kommen
sie sind des Jahres schönste Zeit
laß scheinen all die kleinen Sonnen
öffne dein Herz – unendlich weit.

© ee

.

cherry-1470630_640

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements