Nachdenken über den Tod #7

Pilgerin Belana Hermine

Was liegt heute, am Ostersonntag näher, als sich darüber Gedanken zu machen, was nach dem Tod passiert. Gibt es ein „Danach“? Für welchen Teil von uns gibt es ein „Danach“?

Für mich ist es eigentlich recht unstrittig, dass es für den Körper in dem Sinne kein „Danach“ geben wird. Er wird entweder verwesen, wenn er beerdigt wird, oder als Staub enden, wenn er verbrannt wird. Auf jeden Fall wird er als Futter für so manches Getier dienen und damit eigentlich doch wieder in einen Lebenskreislauf eintreten – nur eben in anderer Form.

Bleibt die Frage nach unserem Bewusstsein, der Seele, der geistigen Essenz – welchen Ausdruck man auch immer dafür verwenden möchte.

Die eher wissenschaftlich orientierte Sicht

Thich Nhat Hanh, ein vietnamesischer Zen-Lehrer, hat mal gesagt, dass eine Flamme nicht stirbt. Sie zieht sich nur zurück, um sich bei günstigen Gelegenheiten wieder zu zeigen. So ähnlich könnte man sich das…

Ursprünglichen Post anzeigen 587 weitere Wörter

Advertisements